Rotaugenfutter für die Winterzeit (Matchfishing November 2010)

Der Nikolaus steht vor der Tür und die Rotaugen warten darauf gefangen zu werden. Gerne werde ich euch eine erfolgreiche Wintermischung für die feste Rute und auch den Feeder vorstellen:

2000 gr. Schwarzer Peter

1000 gr. Rotaugen

1000 gr. Brotmehl braun geröstet

  500 gr. geweichtes Hanfmehl

  100 gr. Koriander gemahlen

    20 gr. High- End- Powder "Vanille Spezial"

 

Alle trockenen Bestandteile werden miteinander vermischt und mit dem Hanfbrei angefeuchtet. Im Winter sollte die Mischung 2 x durch ein feines Sieb gedrückt werden. Dem fertigen Futter werden wenige Caster und einige Pinkies zugegeben.

 

Viel Erfolg und eine schöne Winterzeit wünscht:

Michael Zammataro

Futtermischung für die Stipprute am Kanal (Matchfishing Juli 2010)

  2 Teile Kanal Mix black

  1 Teil   Allround

10 %     Kokosmehl

15 %     gequetschter Hanf vorher heiss eingeweicht

  5 gr.    Hig- End- Powder "Vanille Spezial" (pro Kg Futter)

 

Die trockenen Bestandteile werden miteinander vermischt und mit dem überbrühten, erkalteten Hanfbrei vermengt.

2 x feuchten und 2 x sieben.

Diese Mischung lässt sich gut in Kanälen auf Brassen, Rotaugen und Güstern einsetzen.

 

Futtertipp für die kalte Jahreszeit (Matchfishing Dezember 2007)

Liebe Leser,

heute möchte ich euch mal ein perfektes Rotaugenfutter für die Fischerei an tiefen Hafenbecken und Kanälen empfehlen. Mit dieser Futtermischung habe ich 2 Jahre nacheinander die PSV Open (Polizeisportverein) am Juliana- Kanal bei Stein und bei Echt gewonnen.

Die Basis dieses speziellen Rotaugenfutters besteht aus Rotaugenfutter aus meinem Programm. Dieses wird mit PV1 Collant und Hartweizenpaniermehl schwerer und klebriger gemacht. Eine speziell für dicke Rotaugen entwickelte Gewürzmischung die noch trocken untergemischt wird, bringt die dicken Rotaugen sicher auf den Futterplatz und hält sie dort fest. Wichtig ist noch ca. 0,6 L gequetschter Hanf mit heissem Wasser überbrüht. Nachdem alles erkaltet ist wird dann noch 1 Kg frischer Taubenmist mit diesem Papp verrührt.

Hier nun einmal die genaue Aufstellung:

 

2,50 L   Zammataro Rotaugen

0,50 L   PV1 Collant

0,25 L   Hartweizenpaniermehl orange

0,25 L   Hartweizenpaniermehl weiss

0,25 L   Haferflocken gemahlen

125 gr. Salz

  50 gr. Rotaugen Spezial Gewürz

 

Alles wird trocken miteinander gut vermischt. Nun wird in einem Wasserkocher 0,6 L Wasser gekocht und über 0,6 L gequetschten Hanf gegossen. Wenn dieser Brei erkaltet ist, wird 1 Kg frischer Taubenmist mit untergemischt und der gesamte Brei mit dem trockenen Futter vermischt. Hierzu verwendet man am besten unseren neu entwickelten Futterquirl "Eckenputzer", durch den kein sieben mehr notwendig ist. In kürzester Zeit ist das Futter hiermit gebrauchsfertig ohne viel Kraftaufwand.

Man hat den richtigen Feuchtigkeitsgrad erreicht, wenn das Futter sich anfangs viel zu feucht anfühlt, aber nachdem es nachzieht sich zu kompakten Ballen formen lässt.

Eine Hand voll Caster und einige Pinkies geben der Mischung dann den letzten Schliff.

 

nach oben